EXCLUSIVE FOR ALL MEMBERS:

➟ ➟ DISCOUNTS FOR YOUR CAR


Posts tagged with: bmw

Neuer BMW M5 stellt GUINNESS-WELTREKORDE für den Drift über die größte Distanz in 8 Stunden und längsten Drift mit zwei Fahrzeugen auf.

Der BMW Instruktor Johan Schwartz driftete 232,5 Meilen (374,2 Kilometer) am Stück.

Schwartz und der Chefinstruktor des BMW Performance Center, Matt Mullins, legten bei einem Drift mit zwei Fahrzeugen innerhalb einer Stunde 49,25 Meilen (79,3 Kilometer) zurück.

Maßgeschneiderte Betankungsanlage, mit der beim Weltrekordversuch mitten im Drift nachgetankt werden kann.

Der neue BMW M5 (Verbrauch kombiniert: 10,5 l/100 km*; CO2-Emissionen kombiniert: 241 g/km*) im Rekordfieber: Am 11. Dezember 2017 driftete Instruktor Johan Schwartz im BMW Performance Center in Greer, South Carolina, mit dem neuen BMW M5 exakt 232,5 Meilen (374,2 Kilometer) auf einem so genannten Skid-Pad und stellte damit einen neuen GUINNESS-WELTREKORD für den Drift über die größte Distanz in 8 Stunden auf. Schwartz überbot den früheren Rekord um 143 Meilen (230,1 Kilometer).

Eine maßgeschneiderten Betankungsanlage, die BMW gemeinsam mit dem in North Carolina ansässigen Unternehmen Detroit Speed entwickelte, ermöglichte es, die für die GUINNESS-WELTREKORDE erforderlichen vollständigen acht Stunden pausenlos zu driften. Der BMW M5 konnte damit während des Drifts nachgetankt werden, ähnlich wie ein Kampfjet während des Flugs, – allerdings von Menschenhand: ein zweiter BMW M5 mit dem Chefinstruktor des BMW Performance Center, Matt Mullins, am Steuer, begleitete den Rekord-M5. Da sich Mullins dem Drift von Schwartz anpasste, konnte Matt Butts von Detroit Speed, der mithilfe eines Haltegurts vom Heckfenster des zweiten Fahrzeugs aus die Distanz zwischen den beiden fahrenden Fahrzeugen überbrückte, den Tankvorgang durchführen.    

„Vor dem GUINNESS-WELTREKORD-Versuch haben wir das Nachtanken mehrfach trainiert. Trotzdem gab es nur sehr wenig Spielraum für Fehler“, sagte Butts. „Wir freuen uns riesig, dass wir an der Rückeroberung dieses Rekords durch Johan und BMW beteiligt waren.“

Am selben Tag wurde noch ein zweiter GUINNESS-WELTREKORD für den längsten Drift mit zwei Fahrzeugen auf einer bewässerten Bahn vergeben: Schwartz und Mullins drifteten eine Stunde lang gemeinsam und legten dabei 49,25 Meilen (79,3 Kilometer) zurück.

Videos: 

  1. https://www.youtube.com/watch?v=obkLDeO58Wo
  2. https://www.youtube.com/watch?v=b24JH5yX8_s

LikeMyCar | Sascha Kuhn

Quelle: BMW Group

Motorschmiede.com

BMW Motor Spezialist

Ihr Partner für BMW Motoren. SICHER, ZUVERLÄSSIG & KUNDENFREUNDLICH | Motorüberholung, Motorinstandsetzung, Motorreparatur & Austauschmotoren. Wir bekommen jeden BMW Motor wieder zum laufen!

Unser Service

Wir reparieren, überholen und tauschen sämtliche BMW Motoren bis zu 12 Zylinder aus oder führen Instandsetzungen durch. Im Folgenden erhalten Sie einen kurzen Überblick über sämtliche Serviceleistungen von uns. Wir überprüfen, bearbeiten, reinigen und reparieren jedes Motorteil fachkundig und schnell – und verfügen über jahrelange Erfahrung. Mit unserem Fachwissen und Know-How bringen wir jeden Motor wieder zum Brummen.

Nachlass Dienstleistung 10% auf: Check der Steuerkette

Mehr Infos auf der Webseite. Klick hier!

BMW DTM 1

Im 15. DTM-Lauf des Jahres in Spielberg (AUT) kamen am Samstag drei BMW M4 DTM in die Punkteränge. Marco Wittmann (GER) war in seinem Red Bull BMW M4 DTM als Fünfter der bestplatzierte BMW Fahrer. Direkt hinter ihm folgte Maxime Martin (BEL) als Sechster. Timo Glock (GER) erreichte auf dem Red Bull Ring als Zehnter ebenfalls die Top-10.

Das Qualifying:
Nachdem sich das freie Training am Vormittag aufgrund dichten Nebels verzögert hat, findet das Qualifying am Mittag bei wolkenlosem Himmel statt. Wieder einmal geben Tausendstelsekunden den Ausschlag: Marco Wittmann verpasst als Vierter mit einer Zeit von 1:22,054 Minuten die Poleposition nur um 0,081 Sekunden. Maxime Martin (SAMSUNG BMW M4 DTM), Timo Glock (DEUTSCHE POST BMW M4 DTM) und Augusto Farfus (Shell BMW M4 DTM) folgen auf den Positionen acht, neun und zehn. Bruno Spengler (BMW Bank M4 DTM) beendet die Qualifikation auf Rang 13, für Tom Blomqvist (BMW Driving Experience M4 DTM) steht Platz 16 zu Buche.

BMW DTM 2

Das Rennen:

Im engen Kampf an der Spitze fällt Marco Wittmann am Start um eine Position zurück und ist Fünfter. Augusto Farfus kommt im Duell mit Lucas Auer (AUT, Mercedes) von der Strecke ab und gerät mit hoher Geschwindigkeit ins Kiesbett, so dass sein Auto vom Boden abhebt. Der Brasilianer kann das Rennen am Ende des Feldes zunächst fortsetzen, muss sein Fahrzeug jedoch später aufgrund der starken Beschädigungen vorzeitig in der Garage vom BMW Team RMG abstellen. Fünf der sechs BMW Fahrer absolvieren ihre Boxenstopps innerhalb der ersten elf Runden, nur Bruno Spengler fährt einen längeren ersten Stint und biegt erst nach 27 Umläufen zum Reifenwechsel ab. Am Ende erreichen Wittmann und Martin auf den Positionen fünf und sechs das Ziel. Glock ist Zehnter, Spengler belegt Rang zwölf und Blomqvist Platz 16.

Die Reaktionen:

BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt: „Das war ein hartes Rennen, in dem für uns heute nicht mehr drin war. Die drei Audis vorne konnten wir definitiv nicht halten, dahinter war das gesamte Feld über das ganze Rennen relativ nah zusammen. Aber man hat gesehen, wie schwierig es war zu überholen. Sogar am beschädigten Auto von Robert Wickens kam niemand vorbei. Die Punkte für die Plätze fünf, sechs und zehn nehmen wir mit und bereiten uns konzentriert auf morgen vor. Wir werden wieder angreifen.“

BMW DTM 3

Stefan Reinhold (Teamchef, BMW Team RMG): „Wir hatten schon ein durchwachsenes Qualifying-Ergebnis und konnten dann im Rennen nicht zulegen. Wir müssen mit dem, was wir erreicht haben, zufrieden sein. Den Unfall von Augusto Farfus muss ich mir noch mal genau anschauen. In jedem Fall haben wir viel Arbeit, sein Auto zu reparieren. Wir werden versuchen, uns morgen zu verbessern. Zunächst müssen wir im Qualifying weiter vorn stehen und dann im Rennen kämpfen, um die Positionen zu halten.“

LikeMyCar | Sascha Kuhn

Quelle: BMW Group

Loading...